Betonpressen

Dicke Bauteile in Wänden, Böden oder Fundamenten mit geringer Bewehrung werden mit hydraulischen Hochleistungspressen zerkleinert. In den vorgängig erstellten Kernbohrungen baut sich ein Druck von bis zu 250 Tonnen pro Zylinder auf. Dieses geräuschlose und splitterfreie Sprengen kann bei starker Bewehrung mit mehreren Zylindern gleichzeitig angewandt werden. Das Press-Verfahren wird meistens in der Kombination mit Bohr- und Schneidarbeiten zur Zerkleinerung der Rückbauteile angewandt.